Bereitschaften Foto: A. Zelck / DRKS
Bei Ereignissen mit Personenschäden wird die Rettungsdienstleitstelle je nach dem Ausmaß der Schadenslage, alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel alarmieren und einsetzen. Foto: F. Weingardt / DRK e.V.
Bei Ereignissen mit Personenschäden wird die Rettungsdienstleitstelle je nach dem Ausmaß der Schadenslage, alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel alarmieren und einsetzen. Foto: A. Zelck / DRK e.V.
SEG Foto: D. Winter / DRK e.V.
BereitschaftBereitschafts-Dienste

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungsschutz und Rettung
  3. Bereitschaft

Ansprechpartner

Ehrenamtskoordinatorin
Frau Karin Hoffmann

Martinstraße 12
19053 Schwerin

Telefon
0385 / 555 730-16

Telefax
0385 / 555 730-20

ehrenamt@drk-sn.de
www.drk-sn.de

Wer sind wir? Wann werden wir gerufen?

Ehrenamtliche sowie freiwillige Helfer, die sich verpflichtet haben, im Katastrophenschutz mitzuarbeiten.

Die Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes kommen verstärkt in den folgenden Bereichen zum Einsatz:

  • Sanitätsdienst bei Großveranstaltungen
  • Versorgung von Verletzten bei Verkehrsunfällen, Massenanfall von Verletzten oder Naturkatastrophen, sowie psychologische Nachbetreuung
  • Bereitstellung von Notunterkünften und Mahlzeiten
  • Suche nach vermissten Personen mit Spürhunden
  • Suche nach Angehöriger nach Kriegen und Katastrophen

Neben dem Sanitätszug decken wir auch die Bereiche Betreuungsdienst, Verpflegung, KAB (Kreisauskunftsbüro), Führungsunterstützungstrupp (Drohne), Wassergefahrengruppe und Rettungshunde mit unseren Helfern ab. 

Foto: Landeshauptstadt Schwerin / P. Fründt
Wir stehen als Helfer bereit
Wer kann Mitglied werden?

Jeder, der das vollendete 16. Lebensjahr erreicht hat

 

Was bieten wir?

Eine etwas andere Freizeitgestaltung.
Durch die kostenlose Sanitätsausbildung kann der Grundstein für die spätere berufliche Ausbildung oder Arbeit gelegt werden. Auch das Gemeinschaftsleben kommt bei uns nicht zu kurz.

 

Kreisbereitschaftsleiter:
Sven Reinartz

Kreisbereitschaftsleiterin:
Kathrin Reinartz

Foto: Bundesministerium des Innern